Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Vaccinium microcarpum (Turcz. ex Rupr.) Schmalh.
Kleinfrüchtige Moosbeere

taxnr 6162
LfU-taxnr 9P0H587900

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Dilleniidae Takht.

               Ericales Lindley

                  Ericaceae Juss.

                     Vaccinium L.

                        Vaccinium oxycoccos agg.

                           Vaccinium microcarpum (Turcz. ex Rupr.) Schmalh.

 
Syn./incl.: Oxycoccus microcarpus Turcz. ex Rupr.

Abbildungen zu Vaccinium microcarpum (Turcz. ex Rupr.) Schmalh.

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Vaccinium microcarpum (Turcz. ex Rupr.) Schmalh. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Für Bayern nicht sicher nachgewiesen. Wird von Poelt (1952) für das Murnauer Moos angegeben. Wenderoth & Wenderoth (1994) identifizieren diesen Nachweis als Kümmerform von V. oxycoccus s.str. Angaben von V. microcarpum aus O erwiesen sich dagegen als V. hagerupii. 
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2018 (Erläuterungen)
V 1525/1, BayAtlas: 51; RLBay, von Poelt 1952 für das Murnauer Moos angegeben, von Wenderoth & Wenderoth 1994 als Kümmerform von V. oxycoccos s.str. revidiert. Angaben aus O erwiesen sich als die hexaploide Sippe V. hagerupii. Bisher sind aus Bayern keine chromosomal abgesicherten Funde von V. microcarpum bekannt. Suda 2003 stellt fest, daß unterschiedliche Cytotypen von Vaccinium oxycoccos s.l. zum Teil sympatrisch vorkommen. Nachdem die Chromosomenzahl immer noch die beste (einzige?) Unterscheidungsmöglichkeit zu sein scheint, kann wohl das Vorkommen von V. microcarpum in Bayern nicht völlig ausgeschlossen werden, Vander Kloet 1983 führt sowohl V. microcarpum als auch V. hagerupii kommentarlos als Synonyme von V. oxycoccos. 

Zeigerwerte nach Ellenberg

Lichtzahl

 L: 

8

 = Lichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

4

 = Mäßigwärme- bis Kühlezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

6

 = subkontinental

Feuchtezahl

 F: 

9

 = Nässezeiger

Reaktionszahl

 R: 

1

 = Starksäurezeiger

Stickstoffzahl

 N: 

1

 = stickstoffärmste Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Lebensform: 

Z

 = holziger Chamaephyt

Blattausdauer

 Blattausdauer: 

I

 = immergrün

Soziologie

 Soziologie: 

181

 = Sphagnetalia magellanici

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.