Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Onobrychis arenaria (Kit.) DC.
Sand-Esparsette

taxnr 3907
LfU-taxnr 9P0H369400

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Rosidae Takht.

               Fabales Bromhead

                  Fabaceae Lindley

                     Onobrychis Mill.

                        Onobrychis viciifolia agg.

                           Onobrychis arenaria (Kit.) DC.

                              H Onobrychis arenaria (Kit.) DC. subsp. arenaria

Abbildungen zu Onobrychis arenaria (Kit.) DC.

 

 

 

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Onobrychis arenaria (Kit.) DC. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

2

stark gefährdet

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

3

gefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Erstmals 1917 auf den Kalkhügeln bei Veitshöchheim von Hayek (1921) für Bayern nachgewiesen. Auch in P stark gefährdet, da durch Hybridisierung mit O. viciifolia nur mehr selten in reiner Form (Mitt. R. Zange).

Zeigerwerte nach Ellenberg

Lichtzahl

 L: 

7

 = Halblichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

7

 = Wärmezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

7

 = subkontinental bis kontinental

Feuchtezahl

 F: 

2

 = Trocknis- bis Starktrockniszeiger

Reaktionszahl

 R: 

9

 = Basen- und Kalkzeiger

Stickstoffzahl

 N: 

1

 = stickstoffärmste Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Leb: 

H

 = Hemikryptophyt

Blattausdauer

 Bl: 

S

 = sommergrün

Soziologie

 Sozio: 

5312

 = Cirsio-Brachypodion

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.