Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Pilosella fusca (Vill.) Arv.-Touv.
Dunkelbraunes Mausohrhabichtskraut

taxnr 12163
LfU-taxnr 9P0H891143

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Asteridae Takht.

               Asterales Lindley

                  Asteraceae Dumort.

                     Pilosella Vaill.

                        Pilosella fusca (Vill.) Arv.-Touv.

                           H Pilosella fusca subsp. atropurpurea (Nägeli & Peter) H. P. Fuchs-Eckert

                           H Pilosella fusca subsp. variegata (Nägeli & Peter) H. P. Fuchs-Eckert

 
Syn./incl.: Hieracium fuscum Vill., Hieracium blyttianum auct. bavar. non Fr., Hieracium mirabile Nägeli & Peter, Hieracium fuscum subsp. chrysanthes Nägeli & Peter

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Pilosella fusca (Vill.) Arv.-Touv. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

3

gefährdet

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

D

Daten mangelhaft

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003

Zusätzliche Anmerkung für Synonym Hieracium fuscum Vill. :
Fast nur in den Allgäuer Alpen. Durch die Nutzungsänderungen sind auf den meisten Almen in aller Regel nur vereinzelte Pflanzen, aber keine Populationen mehr zu finden. Im Allgäu finden sich neben Übergängen auch Populationen, die schon H. blyttianum zugeordnet werden können; sie sind aus den gleichen Gründen ebenfalls gefährdet. -- [Anmerkung zu Hieracium mirabile = H. fuscum:] Ehemals nur ein Wuchsort in den Allgäuer Alpen. Aktuelle Nachweise zur Sippe fehlen. H. mirabile ist nicht als eigenständige Sippe zu betrachten, die vorhandenen Belege sind zu H. fuscum und vermutlich H. subeminens zu stellen (vgl. Schuhwerk 1996).
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V: 790, BayAtlas 1947; weitere in Zahn Synopsis XII/1 und bei V aus Bayern genannte unklare Unterarten: [Hieracium fuscum] subsp. auriculiflorum Nägeli & Peter, chrysanthes Nägeli & Peter (subsp. pseudosubaurantiacum Tout.), fuscum, laxum Nägeli & Peter, tiroliense (Kern.) Zahn

Zeigerwerte nach Ellenberg

Für Synonym Hieracium fuscum Vill.

Lichtzahl

 L: 

8

 = Lichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

4

 = Mäßigwärme- bis Kühlezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

4

 = subozeanisch

Feuchtezahl

 F: 

5

 = Frischezeiger

Reaktionszahl

 R: 

3

 = Säurezeiger

Stickstoffzahl

 N: 

2

 = stickstoffarme bis -ärmste Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Leb: 

H

 = Hemikryptophyt

Blattausdauer

 Bl: 

W

 = überwinternd grün

Soziologie

 Sozio: 

5111

 = Nardion

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.