Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Cypripedium calceolus L.
Europäischer Frauenschuh

taxnr 1824
LfU-taxnr 9P0H183400

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Liliopsida DC.

            Liliidae Takht.

               Orchidales Bromhead

                  Orchidaceae Juss.

                     Cypripedium L.

                        Cypripedium calceolus L.

Abbildungen zu Cypripedium calceolus L.

 

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Cypripedium calceolus L. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Verantwortung und Schutz

Schutzstatus

§§ CF

streng geschützt, Washingtoner Artenschutzabkommen und FFH-Richtlinie

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

3

gefährdet

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

3+

gefährdet (regional stärker gefährdet)

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Zu Populationsökologie und Gefährdungsursachen siehe Eberle (1972) und Elend & Gerstberger (1996). Ade (1943) führt zur Gefährdung in Mainfranken an: Früher war er [der Frauenschuh] im Kalkgebiet nördlich Schweinfurt eine hervorragende Zierde der Wälder, jetzt ist er durch Nachstellungen selten geworden. ... befasste sich ein Gärtner gewerbsmäßig mit dem Versand von Cypripedium-Pflanzen, besonders nach England; er brachte es auf diese Weise zu einem Vermögen und eigenem Haus, den Frauenschuh aber zum Aussterben! Nach Dörr (1972) im bayerischen Bodenseegebiet ausgerottet. Im Alpenraum (M und A) inzwischen wieder mit stabilen Populationen, da dort der Schutz allgemein akzeptiert wird (Mitt. A. Mayer).
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V 472, BayAtlas 2442; in den Alpen und im Alpenvorland noch stabile Bestände, aber insgesamt Rückgang, nicht zuletzt durch Ausgraben, >

Zeigerwerte nach Ellenberg

Lichtzahl

 L: 

5

 = Halbschattenpflanze

Temperaturzahl

 T: 

5

 = Mäßigwärmezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

5

 = subozeanisch bis subkontinental

Feuchtezahl

 F: 

4

 = Trocknis- bis Frischezeiger

 F2: 

w

 = Wechselfeuchtezeiger

Reaktionszahl

 R: 

8

 = Schwachbasen- bis Basenzeiger

Stickstoffzahl

 N: 

4

 = stickstoffarme bis mäßig stickstoffreiche Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Leb: 

G

 = Geophyt

Blattausdauer

 Bl: 

S

 = sommergrün

Soziologie

 Sozio: 

x

 = indifferentes Verhalten

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.