Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Gnaphalium norvegicum Gunnerus
Norwegisches Ruhrkraut

taxnr 2731
LfU-taxnr 9P0H256400

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Asteridae Takht.

               Asterales Lindley

                  Asteraceae Dumort.

                     Gnaphalium L.

                        Gnaphalium norvegicum Gunnerus

Abbildungen zu Gnaphalium norvegicum Gunnerus

 

 

 

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Gnaphalium norvegicum Gunnerus wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

ungefährdet

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

u

ungefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
In den Alpen keine Bestandseinbußen erkennbar (Mitt. W. Lippert). Sendtner (1860) nennt aus dem Arbergebiet nur Buchhütte, Petzi (1898) und Priehäusser (1933) geben den Arbergipfel als Fundort an. Nachdem die Art dort zunächst als verschollen galt, konnte sie 1999 wieder bestätigt werden. Sie ist aber am Arber durch den Ausbau der Pisten für internationale Skiereignisse akut bedroht. Hier wie auch andernorts im Hinteren Bayerischen Wald in den Hochlagen-Borstgrasrasen stark zurückgegangen, sekundär aber auch an Waldwegen (Mitt. F. Schuhwerk).
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V 1968/1 "G. sylvaticum ssp. norvegicum", BayAtlas 1702; FAllg 2004, Lippert et al. 1997, RLBay

Zeigerwerte nach Ellenberg

Lichtzahl

 L: 

7

 = Halblichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

3

 = Kühlezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

3

 = ozeanisch bis subozeanisch

Feuchtezahl

 F: 

5

 = Frischezeiger

Reaktionszahl

 R: 

4

 = Mäßigsäure- bis Säurezeiger

Stickstoffzahl

 N: 

4

 = stickstoffarme bis mäßig stickstoffreiche Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Leb: 

H

 = Hemikryptophyt

Blattausdauer

 Bl: 

W

 = überwinternd grün

Soziologie

 Sozio: 

6312

 = Calamagrostion

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.