Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Helleborus niger L. subsp. niger
Schwarze Nieswurz

taxnr 2805
LfU-taxnr 9P0H270701

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Magnoliidae Takht.

               Ranunculales Lindley

                  Ranunculaceae Juss.

                     Helleborus L.

                        Helleborus niger L.

                           Helleborus niger L. subsp. niger

Abbildungen zu Helleborus niger L. subsp. niger

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Helleborus niger L. subsp. niger wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Verantwortung und Schutz

Schutzstatus

§ A

besonders geschützt, Bundes-Artenschutzverordnung

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

R

sehr selten

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

3

gefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Nur im Südosten Bayerns (vor allem in den Berchtesgadener Alpen und in der Salzachaue zwischen Freilassing und Laufen, Mitt. S. Springer). Ein isoliertes Vorkommen in den Allgäuer Alpen hält Dörr (1973) für ursprünglich.
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V 737, BayAtlas 338; Nur in Südostbayern (von den Berchtesgadener Alpen bis zum Inn) indigen, sonst oft – auch in Kultursorten – gepflanzt und verwildert oder angesalbt

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.