Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Populus alba × tremula
Grau-Pappel

taxnr 31208
LfU-taxnr 9P0H891737

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Dilleniidae Takht.

               Salicales Lindley

                  Salicaceae Mirbel

                     Populus L.

                        Populus alba × tremula

 
Syn./incl.: Populus × hybrida M. Bieb., Populus × canescens (Aiton) Sm.

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Populus alba x tremula wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H?

einheimisch

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

3

gefährdet

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

u

ungefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003

Zusätzliche Anmerkung für Synonym Populus × canescens (Aiton) Sm. :
Hybridschwarm aus P. alba x P. tremula, der nach Koltzenburg (1999) in den Flussauen auch indigen ist, aber recht selten vorkommt. Vermutlich indigene Vorkommenszentren in Bayern sind Donaumoos, Donauried und Flachmoore an Isar und Amper um München.
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V: 189, BayAtlas 122; oft gepflanzt, vielleicht im Donauraum auch selten ursprünglich (vgl. RLBay)

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.