Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Dioscorea communis (L.) Caddick & Wilkin
Schmerwurz

taxnr 32177
LfU-taxnr 9P0H891867

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Liliopsida DC.

            Liliidae Takht.

               Dioscoreales

                  Dioscoreaceae R. Br.

                     Dioscorea L.

                        Dioscorea communis (L.) Caddick & Wilkin

 
Syn./incl.: Tamus communis L.

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Dioscorea communis (L.) Caddick & Wilkin wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Gefährdung
Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003 (Erläuterungen)
1 vom Aussterben bedroht
Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 2018
V Vorwarnliste
Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003

Für Synonym Tamus communis L. :
Nur im Bodenseebecken, hier nur von zwei Wuchsorten bekannt, wovon einer von Dörr (1964) nicht mehr bestätigt werden konnte. Der letzte Wuchsort existiert mit wenigen Pflanzen auch heute noch (Mitt. M. Berg). 
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2018 (Erläuterungen)
V 462, BayAtlas 2086; nach FAllg 2001 nur noch spärlich im Rickenbacher Tobel, die Nachsuche 2009 war erfolglos 

Zeigerwerte nach Ellenberg

Für Synonym Tamus communis L.

Lichtzahl

 L: 

6

 = Halbschatten- bis Halblichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

8

 = Wärme- bis extremer Wärmezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

2

 = ozeanisch

Feuchtezahl

 F: 

5

 = Frischezeiger

Reaktionszahl

 R: 

8

 = Schwachbasen- bis Basenzeiger

Stickstoffzahl

 N: 

5

 = mäßig stickstoffreiche Standorte anzeigend

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Lebensform: 

G

 = Geophyt

 

  

 

   Liane

Blattausdauer

 Blattausdauer: 

S

 = sommergrün

Soziologie

 Soziologie: 

841

 = Prunetalia

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.