Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Primula veris L. subsp. veris
Gewöhnliche Wiesen-Schlüsselblume

taxnr 4575
LfU-taxnr 9P0H428501

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Dilleniidae Takht.

               Primulales Lindley

                  Primulaceae Vent.

                     Primula L.

                        Primula veris L.

                           Primula veris L. subsp. veris

Abbildungen zu Primula veris L. subsp. veris

 

 

 
Creative Commons License Alle Fotos sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Primula veris L. subsp. veris wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Verantwortung und Schutz

Schutzstatus

§ A

besonders geschützt, Bundes-Artenschutzverordnung

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

V

Vorwarnstufe

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

u

ungefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Podlech & Vollrath (1963) geben für Bayern erstmals eine Übersicht zu den Vorkommen (K, J) der zumeist gut unterscheidbaren ssp. canescens. Ergänzend kommen Wuchsorte am Donaurandbruch zwischen Regensburg und Jochenstein hinzu (O). Als Differentialart thermo- und basiphytischer Waldgesellschaften ist sie zudem auch standörtlich gut charakterisiert. Länger & Saukel (1993) kommen dagegen zu dem Ergebnis, die in Deutschland beobachteten Sippen von Primula veris seien sämtlich ssp. veris zuzuschlagen. Vorbehaltlich weiterer Untersuchungen wäre P. veris ssp. canescens in Bayern mit G einzustufen.
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
infolge Intensivierung der Landwirtschaft regional starker Rückgang, >

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.