Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Senecio rupestris Waldst. & Kit.
Felsen-Greiskraut

taxnr 5510
LfU-taxnr 9P0H516500

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Magnoliopsida DC.

            Asteridae Takht.

               Asterales Lindley

                  Asteraceae Dumort.

                     Senecio L.

                        Senecio rupestris Waldst. & Kit.

 
Syn./incl.: Senecio squalidus auct. non L., Senecio squalidus subsp. rupestris (Waldst. & Kit.) Greuter, Senecio nebrodensis auct. non L.

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Senecio rupestris Waldst. & Kit. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

V

Vorwarnstufe

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
In der Standardliste (Wisskirchen & Haeupler 1998) als S. squalidus geführt. Dabei handelt es sich aber nach genetischen Untersuchungen um eine neohybridogene Sippe, die erst in England aus dort kultivierten Endemiten des Ätna-Gebietes entstanden ist (Mitt. H.-P. Comes). Die Alpensippe ist zwar morphologisch ähnlich, ohne jedoch mit S. squalidus unmittelbar verwandt zu sein. Die in jüngster Zeit mehrfach an synanthropen Standorten auch weitab von den angestammten Fundorten (z. B. im nordöstlichen Sauerland) beobachtete Sippe bedarf weiterer Überprüfung. Urban (1990) berichtet von den Vorkommen in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen, hier auch von Lippert et al. (1997), Tautenhahn (1999) und Mathes (2000) bestätigt. Nach derzeitiger Kenntnis ist daher allenfalls von einem leichten Rückgang auszugehen, der aber aufgrund der geringen Verbreitung der Art im Gebiet rasch zu einer Höherstufung führen könnte.
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
V 2041, BayAtlas 1801; RLBay, nur in den Alpen östlich des Inn heimisch, anderswo synanthrop (Dörr 1995)

Zeigerwerte nach Ellenberg

Lichtzahl

 L: 

8

 = Lichtpflanze

Temperaturzahl

 T: 

3

 = Kühlezeiger

Kontinentalitätszahl

 K: 

4

 = subozeanisch

Feuchtezahl

 F: 

5

 = Frischezeiger

Reaktionszahl

 R: 

7

 = Schwachsäure- bis Schwachbasenzeiger

Stickstoffzahl

 N: 

8

 = ausgesprochener Stickstoffzeiger

Salzzahl

 S: 

0

 = nicht salzertragend

 

Lebensform

 Leb: 

H

 = Hemikryptophyt

 

  

 

   oder Therophyt

Blattausdauer

 Bl: 

S

 = sommergrün

Soziologie

 Sozio: 

3533

 = Rumicion alpini

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.