Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Nigritella widderi Teppner & E. Klein
Widders Kohlröschen

taxnr 7170
LfU-taxnr 9P0H365100

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Spermatophyta

      Magnoliophytina

         Liliopsida DC.

            Liliidae Takht.

               Orchidales Bromhead

                  Orchidaceae Juss.

                     Nigritella Rich.

                        Nigritella nigra agg.

                           Nigritella widderi Teppner & E. Klein

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Nigritella widderi Teppner & E. Klein wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status in Bayern

H

einheimisch

Verantwortung und Schutz

Schutzstatus

§ C

besonders geschützt, Washingtoner Artenschutzabkommen

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

2

stark gefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Bislang nur in den Allgäuer Alpen (hier nur ein Fundort, dieser stark gefährdet, da von Lägerfluren umgeben; Mitt. P. Sturm), im Karwendel (Soierngruppe, Müller & Wucherpfennig 1988; hier von Düring & Wierer (1995) und F. G. Dunkel (Mitt.) nicht nachgewiesen) und in den Chiemgauer Alpen (hier größtes bayerisches Vorkommen). Während N. rubra vor allem in den alpinen Rasen verbreitet ist, ist N. widderi auf extensiv genutzte Almflächen angewiesen und daher stärker gefährdet (Mitt. A. Mayer).
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
nach BeihAHO 2006 und D-Karten selten im Ammergebirge, Karwendel und in den Chiemgauer Alpen, Angaben aus den Allgäuer Alpen zweifelhaft

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.