Steckbriefe zu den Gefäßpflanzen Bayerns

Trichomanes speciosum Willd.
Prächtiger Dünnfarn

taxnr 7415
LfU-taxnr 9P0H573100

Systematik und Morphologie

Trachaeophyta

   Pteridophyta

      Pteridopsida

         Hymenophyllaceae Link

            Trichomanes L.

               Trichomanes speciosum Willd.

Verbreitung und Status

Die Verbreitungskarte zu Trichomanes speciosum Willd. wird geladen ...

 
Creative Commons License    Alle Verbreitungskarten sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert!

Erläuterungen zum Datenbestand
 

Status und Endemismus in Bayern

H

einheimisch

I

isolierter Vorposten

Verantwortung und Schutz

Verantwortung für den Erhalt

D  (!)

hohe Verantwortung Deutschlands (Teilareal)

Schutzstatus

§§ F

streng geschützt, FFH-Richtlinie

Gefährdung und Bestandsentwicklung

Gefährdung nach Roter Liste Bayern 2003

R

sehr selten

Gefährdung nach Roter Liste Deutschland 1996

u

ungefährdet

Anmerkungen zum Taxon
Anmerkungen aus Rote Liste Bayern 2003
Kommt als Klimarelikt in Deutschland nur mehr als Gametophyt vor. In Bayern bislang für Spessart (S), Itz-Baunach-Hügelland, Obermainisches Hügelland (beide K) und Oberpfälzer Wald (O) nachgewiesen (Bennert et al. 1999). Die erst junge Kenntnis über die Vorkommen dieser Art verhinderte bislang die Aufnahme in die Landeslisten. Horn & Elsner (1997) schätzen die Gefährdungskategorie für Bayern als R ein (so auch Bennert et al. 1999), geben aber gleichzeitig an, dass verschiedene frühere und aktuelle Gefährdungsfaktoren einen konsequenten Biotopschutz verlangen. Genannt werden Waldbau und Gesteinsabbau. Außerdem wird eine Neubesiedelung geeigneter Standorte aus populationsbiologischen Gründen weitgehend ausgeschlossen. Rasbach et al. (1993 u. 1995), Kirsch & Bennert (1996) und Horn (1998) fordern deshalb konkrete Arten­schutzmaßnahmen.
Anmerkungen aus Kommentierte Artenliste 2014 (Erläuterungen)
nur in der Gametophyten-Form selten im Spessart, in der Südrhön, den Haßbergen, im Obermainischen Hügelland und bei Waldmünchen im Oberpfälzer Wald (Kirsch & Bennert 1996, Horn & Elsner 1997)

 
 
 

Bei fehlenden Informationen oder fehlender Karte siehe auch über-/untergeordnete Sippe. Bitte beachten Sie auch die Einleitungsseite zu den Steckbriefen.